Die Region

DSC_3184

Das Burgenland ist das östlichste und nach Wien jüngste Bundesland von Österreich. Über die Landnahme des Burgenlandes wurde nach 1918, nach dem Zerfall der Monarchie Österreich-Ungarn entschieden.

Der meistbesuchte Teil Burgenlands ist ohne Zweifel das Gebiet eines der größten Steppenseen Europas, des Nationalparks Neusiedler See, der ins UNESCO Weltkulturerbe eingetragen wurde. Alljährlich besuchen tausende Gäste die Umgebung des Neusiedler Sees und können hier die Schönheit der Natur bewundern. Außerdem hat das Burgenland auch 3.500 Kilometer an Flussläufen.

Besonders ist nicht nur die geologische und geomorphologische Vielfalt dieses Gebiets. Die Region bietet einen Lebensraum für eine außergewöhnliche Vielzahl an Lebewesen und Pflanzen, die aus dem Gebiet der Alpen, der pannonischen Tiefebene und dem mediterranen Raum kommen und hier zusammenleben.

Das Burgenland als Region, in der sich die Gesellschaft ST. MARTINUS befindet, verfügt über hervorragende Naturbedingungen zur Herstellung der alkoholfreien Produkte der Wg. ST. MARTINUS.

Die warmen Böden, das stark sonnige, pannonische Klima, die wenigen Niederschläge, langen Sommer und milden Herbste bilden die optimalen Bedingungen zum Reifen der Trauben mit einem wertvollen Gehalt an Inhaltsstoffen, die zur Herstellung des Traubensaftes für unser einzigartiges, alkoholfreies Getränk WINIS nature verwendet werden. Das Voralpenland dieser Region und dessen geologischer Aufbau an manchen Stellen garantieren ein Trinkwasser von hoher Qualität, niedriger Mineralisierung und einem hohen pH-Wert.